Im Spiel gegen den Nachbarn aus Neustadt/Orla hatte man sich einen Sieg vorgenommen, der aufgrund der personellen Besetzung auch im Bereich des Möglichen schien. Die Triptiser hatten von Beginn an mehr vom Spiel und konnten durch engagiertes Zweikampfverhalten und durchdachtes Spiel die 1.HZ dominieren.

Leider konnte man im Auswärtsspiel bei der Pößnecker AH-Mannschaft nicht an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Personell war man ziemlich dezimiert, gerade 11 Spieler konnte man „zusammenkratzen". Pößneck dagegen mit „voller Kapelle", einige Spieler voll im Saft stehend und zusätzlich noch mehrere Wechsel in der 2.HZ ließen die Triptiser schnell alt aussehen.

Im ersten Heimspiel nach der Sommerpause trafen die Triptiser AH mit den Nils Jungs aus Neustadt/O. auf einen Gegner, der uns im Hinspiel mit 8:0 vom Platz fegte. Diesmal konnte man auf ein besseres Ergebnis hoffen, da die beiden wichtigsten Spieler des Gegners, die unsere Mannschaft im Hinspiel fast alleine besiegten, nicht mit von der Partie waren.

Nach 8-wöchiger Sommerpause griffen die Triptiser AH wieder ins Spielgeschehen ein und wollten gut in die 2.Saisonhälfte starten. Die Triptiser Mannschaft, die personell bis auf einen fehlenden etatmäßigen Torwart, der durch Knoll gut vertreten wurde, recht gut aufgestellt war, konnte in der ersten halben Stunde das Spiel bestimmen.

Zwei unterschiedliche Halbzeiten gab es zwischen den Platzherren und den Grün-Weißen aus Triptis. So klar die Triptiser die erste Halbzeit dominierten, so konnte die Spielgemeinschaft die zweite Hälfte deutlich für sich gestalten. Wenn man alles aufwiegt, wäre ein Remis insgesamt gerecht gewesen.

Nach 3-wöchiger Pause griffen die Triptiser AH wieder ins Spielgeschehen ein und wollten sich für die letzte Auswärtsniederlage in „Lawo" revanchieren, als man bei sehr schlechten Platzbedingungen und Gewitter mit 0:3 unterging. Zumindest Gewitter war diesmal nicht zu fürchten, die Platzbedingungen schon eher...

Zum nächsten Auswärtsspiel traten die Triptiser AH beim „Angstgegner" und Ortsnachbarn in Auma an. In den letzten Begegnungen traf man auf eine stets lauf- und zweikampfstarke Mannschaft und musste dadurch mehrmals als Verlierer den Platz verlassen.

Zum 2. Saisonspiel mussten die Triptiser AH nicht weit fahren. Im benachbarten Schmieritz traf man auf die Hobbykicker von „Nils Jungs" aus Neustadt. Dass der Begriff „Hobbykicker" bei den Fähigkeiten einiger Spieler des Gegners leicht untertrieben ist, mussten die Alten Herren im Laufe des Spiels mehrmals erfahren.

Die Triptiser AH traten zum diesjährigen Saisonauftakt gegen die Mannschaft des SV Täler Ottendorf an. Man wollte natürlich mit einem guten Resultat die Saison beginnen und mit dieser Einstellung ging man auch ins Spiel. Personell gut aufgestellt, sah man von Beginn an gelungene Spielzüge auf dem gut bespielbaren Rasen der Gastgeber.

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS