Auswärtssieg in Tanna dank guter ersten Halbzeit

SV Grün-Weiß Tanna AH - SV Grün-Weiß Triptis AH 1:3 (0:2)

Freitag, 27.06.2014, 18:30 Uhr

 

Zwei unterschiedliche Halbzeiten gab es zwischen den Platzherren und den Grün-Weißen aus Triptis. So klar die Triptiser die erste Halbzeit dominierten, so konnte die Spielgemeinschaft die zweite Hälfte deutlich für sich gestalten. Wenn man alles aufwiegt, wäre ein Remis insgesamt gerecht gewesen. Aber die Gäste legten mit einer starken ersten Halbzeit den Grundstein für den Sieg. In dieser war Triptis spielerisch und läuferisch klar besser und hätte viel höher führen können. Nachdem Marcel Linke nach einer Ecke per Kopf knapp verfehlte (9.), erzielte er wenig später die Führung (12.). Und die Gäste blieben am Drücker, gegen eine Heimelf, der überhaupt nichts gelang, die viel zu weit weg von ihren Gegenspielern standen. So konnten die Grün-Weißen schalten und walten, wie sie wollten. Glück für die SG, dass Reinhold (23., 35.), Reinhold und Marcel Linke per Doppelchance  das leere Tor nicht treffen (25.) und Schumann (30., 32.) beste Chancen vergaben. Dennoch erzielte Oertel das 0:2, der Bräutigam auf dem falschen Fuß erwischte (40.). Die einzige Chance der Heimelf hatte Heiko Scheffel nach einer Flanke von Bruder Rene (37.).


Erst durch einige Wechsel zur 2. Halbzeit wurde das Spiel der SG lebhafter und konstruktiver. Jetzt war mehr Zug im Spiel. Petzold mit einem Schuss aus 25 Meter erzielte den Anschlusstreffer (42.) und ließ die SG wieder hoffen. Die Hausherren wurden immer stärker und drängten auf den Ausgleich. Aber nach einer Süß-Eingabe schoss Rene Scheffel übers Tor (44.), der später per Kopf nach einer Petzold-Flanke den Pfosten traf (51.). Jetzt lag der Ausgleich in der Luft, der zu diesem Zeitpunkt verdient gewesen wäre. Aber der SG fehlte die Ruhe vorm Tor oder hatte Pech beim Abschluss. So traf Petzold den Außenpfosten (68.), Dieter Zapf die Latte und beim Nachschuss störten sich Rene Scheffel und Süß gegenseitig (72.). Auch Hartmann hatte kein Glück, dessen Schuss Keeper Windorf glänzend parierte (76.), wie auch den Freistoß Schneiders. Überhaupt war Windorf im Kasten der Gäste nach der Pause ein starker Rückhalt. Ansonsten war von Triptis in der Offensive nach der Pause wenig zu sehen. Erst in der Schlussphase tauchten sie wieder gefährlich vorm SG-Tor auf. Aber Cramer scheiterte an Bräutigam, Nestvogels Freistoß verfehlte knapp das Tor, bevor Neumeister mit einem Schuss ins lange Eck für die Entscheidung sorgte.

 

 

Marcel Oertel (links) im Zweikampf

 

 

Patrick Linke (vorn) wegen Personalmangel mit seinem AH Debüt.

 

 

Thomas Staps (rechts) sichert den Ball

 

Text + Bilder:Uwe Friedel (Tanna)


Aufstellung:  Windorf, Staps, P. Linke, Brand, Ch. Schumann, Nestvogel, Koch, Reinhold, Herrmann, M. Linke, Oertel

Wechsel: Neumeister (für Herrmann), Gruner (für Koch), Cramer (für Oertel,Ma.)

Torschützen: 0:1 (Linke,Ma.), 0:2 (Oertel,Ma.), 1:2, 1:3 (Neumeister)

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS