Wieder nichts zu holen im Ortsderby

SV GW Triptis AH - SV BW Auma 3:5 (1:4)

Freitag, 30.06.2017, 18:30 Uhr


Im ewigen Nachbarschaftsduell gegen die AH aus Auma waren bei beiden Teams jüngere Spieler als "Aushilfen" notwendig, um das Spiel nicht absagen zu müssen. Bei bestem Fußballwetter und sehr guten Platzverhältnissen hatten die Aumaer dabei den besseren Start und gingen mit 2 unhaltbaren Gewaltschüssen mit 0:2 in Führung. Danach kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel, ohne dass man allerdings mit gelungenen Spielzügen glänzen konnte. Nach einer Ecke köpfte Wagner an die Latte, den zurückspringenden Ball konnte Ma.Oertel zum Anschlusstreffer nutzen. Danach hatte Auma wieder mehr vom Spiel, da man läuferisch überlegen war und spielerisch bei den Triptisern nach wie vor wenig klappte. So fiel in der 33.Min. folgerichtig das 1:3 für die Aumaer, als der bis dahin beste Spieler auf dem Platz sein 3.Tor erzielen konnte. Kurz vor der HZ dann sogar noch das 1:4, als nach einem Missverständnis an der Strafraumgrenze TW Schuster zum 4.Mal hinter sich greifen musste.


Nach der HZ-Pause, nun mit S.Pieter für den angeschlagenen L.Staab im Spiel, ging ein Ruck durch die einheimische Mannschaft, die nun deutlich robuster und aggressiver dagegen hielt. Dies sollte sich kurz nach Wiederanpfiff bereis auszahlen, als nach einer Flanke Ma.Oertel vor TW Schauerhammer mit dem Kopf an den Ball kam und M.Wagner den Ball zum 2:4 über die Linie drückte. Nun witterten die Gastgeber Morgenluft und übernahmen mehr und mehr das Spielgeschehen. Gewonnene Zweikämpfe, besseres Passspiel und druckvollere Aktionen sorgten dafür, dass die Triptiser dann auch das 3:4 erzielten, als P.Wutzler einen verunglückten Rückpass erlief, den TW umkurvte und sein Premierentor in der AH erzielen konnte. Nun schien der Ausgleich nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Auma hatte jedoch Konterchancen, die jedoch allesamt mit Glück und Geschick vereitelt wurden. Kurz vor Ende des Spiels fiel dann doch die Entscheidung für Auma, als TW Schuster erst im 1:1-Duell retten konnte, der Abpraller jedoch zum 3:5-Endstand verwandelt wurde. Somit ging ein weiteres torreiches Duell daheim verloren und der Gastgeber bleibt in dieser Saison weiter sieglos. Vielleicht kann im nächsten Heimspiel am kommenden Freitag, 07.07.17 gegen den SV Gräfenwarth der Bock endlich umgestoßen werden!

 

Aufstellung: Schuster, Stöckigt, Franz, Herrmann, Wagner, Hoffmann, Huber, Staab, Nestvogel, Wutzler, Oertel Ma.

Wechsel: Pieter (für Staab)

Torschützen: 0:1 (6.), 0:2 (8.), 1:2 (13.,Oertel,Ma.), 1:3 (33.), 1:4 (38.), 2:4 (43.,Wagner), 3:4 (67.,Wutzler), 3:5 (78.)


M. Schuster

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS