Niederlage vor der Sommerpause

FC Chemie Triptis AH - SG Knau/Plothen AH 1:3 (0:2)

Fr., 05.07.2019

 

Im letzten Spiel vor der Sommerpause empfingen die Gastgeber vom FC Chemie Triptis die Mannschaft der SG Knau/Plothen. Dass der Gegner aus dem Oberland auch Fußball spielen kann, wurde den Einheimischen schnell bewusst, denn über die gesamte Spielzeit brachten uns die Gäste aus dem "Land der 1000 Teiche" mächtig "ins Schwimmen".
Die Gastgeber hatten trotz einiger Absagen einen ordentlichen "Kader" mit drei Wechselspielern zur Verfügung. Bei sehr guten Platzbedingungen aufgrund der neuen Rasensprenger, deren Geräusche in den letzten 3 Wochen nachts den einen oder anderen Triptiser Spieler schon mal leicht irritieren konnten, beschnupperten sich die Akteure zu Beginn erstmal eine Weile. Die Gäste waren im weiteren Spielverlauf insgesamt die aktivere Mannschaft, die ballsicherer agierte und mehr Laufarbeit verrichtete. Triptis versuchte es mit vielen langen Bällen, die allerdings oftmals nicht den Adressaten erreichten oder dieser dann auf sich allein gestellt war. Trotzdem hatten die Chemiker einige Torchancen durch gute Einzelaktionen bzw. dann, wenn mal versucht wurde, zu kombinieren.

Leider fiel der Führungstreffer dann doch auf der anderen Seite, als TW Schuster den Ball eines durchgebrochenen Gegners noch abwehren konnte, danach ein Gästespieler am schnellsten schaltete und den Ball zur Führung versenkte. Die Gäste setzten nach und nur 10 min. später konnten sie die Führung ausbauen, als ein langer Ball postwendend zurück kam, im Strafraum ein gegnerischer Spieler völlig alleingelassen wurde, der keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen. So ging es mit einem 0:2-Rückstand in die Pause, in der man sich neu sammelte und mit 3 Wechseln frischen Wind in die Angriffsbemühungen bringen wollte.

Dies gelang unmittelbar nach Wiederanpfiff, als sich L. Staab das Leder im Zweikampf eroberte und mit einem herrlichen Schlenzer ins lange Eck Gäste-TW S.Gniechwitz überwand. Dies gab den Gastgebern etwas Auftrieb, aber man agierte insgesamt zu kompliziert, um dem Ausgleich näher zu kommen. Vieles blieb Stückwerk und die Kräfte schwanden allmählich, um auch läuferisch eine Überlegenheit zu erzielen. Chancen blieben dadurch Mangelware. Die Knauer lauerten nun auf Konter, die aber bis 10 min. vor Spielende meist schlecht abgeschlossen wurden. Der letzte Angriff sollte dann allerdings die Entscheidung zugunsten der Gäste bringen, als 2 Spieler allein auf den Triptiser Keeper zuliefen und sich die Chance nicht entgehen ließen.
Mit dem 1:3 war die Entscheidung für die Gäste gefallen, die einen verdienten Auswärtssieg feierten. Schiri J.Linke hatte die wenigen kniffligen Situationen gut im Griff und leitete sicher!

Nun geht's in die Sommerpause und am 23.08.19 empfangen die Triptiser den Ortsnachbarn aus Auma zum nächsten Spiel.

Wir wünschen allen Spielern und Betreuern mit Familien eine schöne Sommer-und Urlaubszeit!

 

Aufstellung: M. Schuster - A. Koch - A.Eitner, U. Herrmann, R .Knoll - R. Prüger, L. Staab, A. Nestvogel, O. Müller - Ma. Oertel, K. Gruner

Wechsel: J. Götze (für R. Knoll), R. Hauer (für Ma. Oertel), M. Linke (für O. Müller)

Torschützen: 0:1 (23.), 0:2 (31.), 1:2 (42., L. Staab), 1:3 (72.)

M. Schuster

 

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS