Auch im Rückspiel nichts zu holen

SV Grün-Weiß Triptis AH - SV Blau-Weiß Auma  1:2 (0:2)

Freitag, 06.09.2013, 18:30 Uhr

 

Im Heimspiel erwarteten die Triptiser Alten Herren zum nächsten „Ortsderby" die Nachbarn aus Auma zum Rückspiel. Bei guten Verhältnissen merkte man dem Gast schnell an, dass man auch im Rückspiel das Feld als Sieger verlassen wollte. Läuferisch überlegen, bissig und aggressiv in den Zweikämpfen schnürte man den Gastgeber sofort in deren Hälfte ein und nach 3 Min. klingelte es erstmals im Gehäuse der Gastgeber, wobei  TW Schuster gegen den platzierten Flachschuss keine Abwehrchance hatte. Triptis hatte wie immer gegen Auma große Probleme mit einem geordneten Spielaufbau . Die Gäste konnten sich durch ihre läuferische Präsenz und das sattelfeste Abwehrverhalten den Gegner vom eigenen Strafraum meist fernhalten und sich eigene Chancen erarbeiten, die nach einem Abwehrfehler zum 0:2 führten, bei dem TW Schuster durch einen Schuss ins kurze Eck überrascht wurde.

Danach konnte der Gastgeber das Spiel etwas offener gestalten. Beide Torhüter konnten alle weiteren Torchancen vereiteln und so ging es mit einem 0:2 in die Halbzeitpause.
Auch in der 2. Hälfte blieben die Aumaer aufgrund mehr Bewegung in allen Mannschaftsteilen am Drücker. Triptis versuchte in der Folge, körperlich dagegen zu halten, was im weiteren Spielverlauf beiderseits zu einigen ruppigen und aggressiven Aktionen führte. Schiri Linke hatte kein leichtes Amtieren und musste gegen Ende des Spieles Koch vom Platz schicken.

Triptis machte es dann doch in Unterzahl noch einmal spannend, als Eitner mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck der Anschlusstreffer gelang. Man war mit einem Mal spielbestimmend und konnte in den letzten Minuten noch einige brenzlige Situationen herbeiführen, Tore fielen allerdings leider nicht mehr. Somit ging auch das Rückspiel gegen Auma verloren. In der nächsten Partie geht es am Fr., den 13.09.2013 im Heimspiel gegen den SV RW Knau.

 

Aufstellung: Schuster, Grube, Oelsner, Achtner, Herrmann, Oertel,Mi., Müller, Eitner A., Koch, Nestvogel, Pieter

Wechsel: Brand (für Oertel,Mi.), Gruner (für Oelsner), Cramer (für Müller), Oertel,Ma. (für Pieter)

Torschützen: 0:1, 0:2, 1:2 (Eitner)

 

M. Schuster

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS