Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

 

Rückstand gedreht und trotzdem verloren

SG SV Grün- Weiß Tanna – FC Chemie Triptis 3:2 (1:2)

 

 

hvl: Enev, D. Weiß, T. Weiß, Günther, Kahel, Gniechwitz

vvl: Mihov, Schulz, Wabrowetz, Zentgraf, Weigelt

 

Die Tannaer begannen stark und hatten zunächst Vorteile. Bereits in der zweiten Minute brannte es lichterloh vorm Triptiser Tor. Nach einer Ecke kamen Kaiser, Steinig und Müller binnen weniger Sekunden zum Abschluss, doch die vielbeinige FC-Abwehr verhinderte den Einschlag. Machtlos waren die Gäste bei der Tannaer Führung (24.). Einen Einwurf von Müller verlängerte Kaiser per Kopf ins lange Eck. Nun wurden die Chemiker, die die feinere Klinge schlugen, stärker. Nachdem Torwart Schnedermann zwei Standards stark hielt, war er beim dritten Versuch durch Enev machtlos. Kurz vor der Pause vergab Tanna die erneute Führung, wurde stattdessen ausgekontert. Wieder hieß der Torschütze Enev nach Zuspiel von Daniel Weiß .

Nach der Pause spielte sich das Geschehen meist zwischen den Strafräumen ab. Trotzdem hatte Triptis die Chance zum 3:1. Wieder war es nach Zuspiel von Daniel Weiß Enev , der allein vorm Tor auftauchte, aber verzog. Doch die Tannaer Elf wollte sich mit der anbahnenden Niederlage nicht abfinden und konnte die Partie in der Schlussviertelstunde noch drehen. Nach einem Steilpass legte Kaiser per Kopf quer zu Fiebig, der den Ausgleich markierte. Und die Grün-Weißen blieben am Drücker. Nur wenig später scheiterten Müller und Kaiser jeweils per Kopf am Pfosten und am stark haltenden Gniechwitz. Doch in der 84. Minute war der gute Gäste-Keeper machtlos, als Golditz mit einem 20-Meter-Freistoß den Siegtreffer erzielte. Kaiser hätte sogar noch den vierten Treffer erzielen können, doch dessen Kopfball kratzte Enev von der Linie. Tanna verdiente sich den Sieg durch eine große Moral und dank der größeren Effektivität.

Aufstellung: Gniechwitz - Mihov, Günther, D. Weiß, Wabrowetz, T. Weiß, Schulz, Zentraf, Kahel (88. Vacula), Weigelt, Enev

Tore: 1:0 Kaiser (24.), 1:1  Enev (31.), 1:2 Enev (44.), 2:2 Fiebig (76.), 3:2 Golditz (84.)

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS