Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

Am Samstag war vor rund 80 Zuschauern der SV Moßbach II zu Gast. Die Gäste von der Autobahn ,mit 3 Siegen in Folge im Gepäck , natürlich angereist mit dem klaren Ziel die Serie fortzusetzen. Triptis begann forsch und hatte die ersten Chancen, Nach 10 Minuten die erste große! Dannhauer ließ 2 Gegenspielern keine Chance und servierte perfekt für Reupsch, welcher aus 7 Metern knapp verfehlte.

Bereits am Samstag war unsere zweite Mannschaft zu Gast bei der SG Holzland II und konnte ihr Spiel klar mit 0:4 für sich entscheiden. Die erste erfreuliche Nachricht schon vor dem Spiel, denn Maximilian Weigelt feierte seine Rückkehr im Chemie Tor nachdem er im Oktober letzten Jahres seinen Finger gebrochen hatte. Das er dann bei seiner Rückkehr auch noch die Null hält ist natürlich überragend! Die Tore vorne machten Moradie (1.), Römhildt (15.), Wutzler (57.) und Sattler (65.).

Der 20. Spieltag wird präsentiert vom BMW Autohaus Cloppenburg GmbH Gera. Auf diesem Weg möchten wir euch unseren Partner näher vorstellen. Wer könnte das besser als André Claus (Teamleiter Verkauf Neue Automobile Gera): „Das junge und dynamische Team des Geraer BMW Autohauses Cloppenburg GmbH vertreibt die sportliche Automarken BMW und Mini. Genau aus diesem Grund unterstützen wir gezielt „Sport und Event“ in der Region.

Am Samstag war die Spielgemeinschaft Lobenstein/Remptendorf III zu Gast in Triptis mit dem klaren Ziel den Favoriten zu ärgern. So ging das Spiel auch los, zähe erste 20 Minuten bestimmten die Anfangsphase. Dann wurde Triptis besser und nahm Fahrt auf. Nach mehreren Versuchen der Chemikern war es dann J.Linke der nach Ecke von Reinhold zu Führung einköpfte und somit das Torfestival eröffnete.

Am Gründonnerstag gastierte die Erste Mannschaft des FC Chemie beim SV Gräfenwarth und konnte ihr Spiel mit 1:8 deutlich gewinnen. Triptis, als Favorit angereist drückte von Anfang an auf’s Gaspedal. Schöne Kombinationen, gute Spielzüge über mehrere Stationen, gebündelt mit der Effizienz vorm Tor beschreiben die erste Hälfte des FC‘s sehr gut.

Für die Gästemannschaften ist nicht viel zu holen in der Rudolf-Harbig-Sportstätte derzeit, so konnte sich die zweite Mannschaft im Vorspiel gegen die SG Holzland II mit 4:3 (3:0) nach spannender Schlussphase durchsetzen und die erste Mannschaft ihr Spiel verdient mit 3:1 (0:0) für sich entscheiden. Auch das vierte Spiel im neuen Jahr konnten die Chemiker vor rund 120 Zuschauern für sich entscheiden, zu Gast war der VfB Pößneck II.

Der Aufwärtstrend hält weiter an, der dritte Sieg in Folge wurde eingefahren. Nach den zuletzt überzeugenden Spielen gegen Oppurg und Hirschberg ging es am vergangenen Wochenende zum SV Ebersdorf mit dem klaren Ziel 3 Punkte mitzunehmen. Das Spiel begann und schnell wurde klar das viel Arbeit vor den Chemikern liegt. Ebersdorf stande von Anfang gut gestaffelt und tief in der eigenen Hälfte mit dem Ziel durch Konter erfolgreich zu werden. Triptis tat sich schwer , lief immer wieder an ohne die entscheidende Lücke zu finden.

Der Samstag hätte kaum besser laufen können, so gewann im Vorspiel die Zweitvertretung des FC Chemie gegen den TSV Gahma nach starker zweiter Hälfte verdient mit 5:1 nach frühem Rückstand. Und auch die erste Mannschat konnte erneut überzeugen und gewann ihr Spiel am Ende klar mit 3:0 gegen den FSV Hirschberg vor rund 100 Zuschauern.Auch das zweite Spiel im neuen Jahr konnte erfolgreich gestaltet werden. Der erste Höhepunkt wurde schon vorm Spiel verzeichnet.

Am Sonntag konnte sich die erste Mannschaft unseres FC Chemie, dank einer starken Leistung, mit 5:1 gegen den TSV Oppurg vor 120 zahlenden Zuschauern durchsetzen. Nach der 0:3 Niederlage im Hinspiel hatte man sich in der Schlossparkarena natürlich was vorgenommen und wollte nicht erneut gegen den Tabellenzweiten aus Oppurg unterliegen. Die Chemiker übernahmen direkt nach Anpfiff die Kontrolle über das Spiel und ließen der Schlossparkgarde kaum Platz zum Atmen und somit fiel das 0:1 bereits nach 20 Minuten.

Im zweiten Testspiel der Vorbereitung gewannen unsere Chemiker deutlich gegen die Kreisoberligareserve aus der Knopfstadt. Mit dem ersten Konter im Spiel gingen die Gäste etwas überraschend in Führung (Wendlandt, 19.), ehe unser Kapitän Jäger nach schöner Ablage von Neumeister ausgleichen konnte (40.). Auf dem schwer bespielbaren Nebenplatz kamen die Hausherren mit mehr Spielanteilen nicht über ein Unentschieden zur Halbzeit hinaus.

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS