Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

 

FC Chemie Triptis - TSG Zwackau 2:1 (2:0)

 

 

hvl: P. Linke, Schulz, T. Weiß, Schindler, Günther, Gniechwitz

vvl: Römhildt, Hoffmann, Gruber, D. Weiß, Weigelt

 

Wie auch schon zur Saisonvorbereitung traten Triptis und Zwackau am Sonntag zum Abschluß des kleinen gemeinsamen Trainingslagers im Testspiel gegeneinander an. Auf Triptiser Seite fehlten neben Trainer Jauch auch mehrere Spieler krankheitsbedingt, so das M. Hoffmann ohne Wechselspieler auskommen musste. Bei klirrender Kälte ging es auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz in Neustadt nur schleppend los. Im ersten Durchgang Triptis besser, mit mehr Spielanteilen und den klareren Chancen. Römhildt mehrmals über links durch scheiterte am Torerfolg. Auch Schindler und D. Weiß vergaben aus guten Positionen. Auf Zwackauer Seite hatte Semmler die erste Chance, schoss jedoch links vorbei (15.). Günther erzielte im Strafraum dann die verdiente Führung (23.), Schulz zog aus 20m ab und erhöhte auf 2:0 (29.). Triptis vergab im ersten Abschnitt zu leichtfertig die Chancen und hätte durchaus höher führen können.

In der zweiten Halbzeit ging es so weiter. Triptis mit Chancen - Römhildt und Schindler scheitern jeweils am stark haltenden Katzer. Ab der 75. Minute Triptis in Unterzahl, da Kapitän Weiß verletzt den Platz verlassen musste. Zwackau kam nun besser ins Spiel, Winkler und Bootz vergaben gute Möglichkeiten. Stöckel nutzte eine Unstimmigkeit in der Chemie-Abwehr und traf zum verdienten Anschlußtreffer (78.). Bei den Temperaturen war die Partie eine gute Bewegungseinheit für beide Teams.

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS