Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

 

Punktgewinn in letzter Minute

FC Chemie Triptis - SV 1990 Ebersdorf 2:2 (0:0)

 

 

hvl: Zakariyyaa, Gajdos, Günther, T. Weiß, Linke, Gniechwitz

vvl: Hoffmann, Wabrowetz, Gruber, Schulz, D. Weiß

 

Ohne Vacula, Jurko und Römhild im Vergleich zur Vorwoche peilte Triptis am 7. Spieltag gegen die Ebersdorfer einen Heimsieg an. Das erste Achtungszeichen setzte Kapitän D. Weiß, als er sich nach 7 Minuten über rechts durchspielte und sein Flachschuß knapp links vorbei ging. Günther köpfte eine Hoffmann-Ecke über den Kasten. Danach der Ebersdorfer Kirst mit der ersten Gästechance. Sein Schuß aus 20m trifft den Außenpfosten - hier wäre Gniechwitz machtlos gewesen. D. Weiß, Hoffmann und Linke mit weiteren Versuchen konnten keinen Torerfolg erzielen. Die beste Möglichkeit der ersten Hälfte hatte der Ebersdorfer Kirst, frei vor Gniechwitz jagte er den Ball über das Tor.

Im zweiten Durchgang blieb Zakariyyaa bei seinem Versuch erfolglos. Schau brachte die Gäste in der 55. Minute in Führung. Nach einer Unstimmigkeit in der Chemie-Abwehr setzte er sich durch und schob rechts unten ein. Gniechwitz ohne Abwehrchance. Den Nachschuss eines Gästefreistoßes kann der Triptiser Keeper noch abwehren, der Ebersdorfer Schreck steht genau richtig und hat wenig Mühe die Führung zu erhöhen. Triptis gab nicht auf - spielte weiter nach vorn. Günther wurde im Strafraum gefoult - Linke verwandelt den Foulelfmeter zum 1:2 Anschluß. Nun ging es munter hin und her. Ebersdorf wollte die Entscheidung, Triptis den Ausgleich. D. Weiß und Zakariyyaa mit guten Möglichkeiten blieben erfolglos. Günther trifft kurz vor Schluß nur den Innenpfosten. In der Schlußminute Zusammenprall von Gajdos und dem Gästekeeper Langer im Strafraum. Der Schiedsrichter entschied erneut auf Elfmeter. Heftige Proteste der Ebersdorfer hielten Kapitän D. Weiß nicht davon ab, sicher zu verwandeln und in letzter Minute den Punkt zu sichern. Das fehlen der 3 Leistungsträger bei Chemie war erkennbar, das Team gab sich nicht auf und holte verdient diesen Punkt.

Aufstellung: Gniechwitz, Linke, Gruber, Schulz (60. Genick Dumbuya), T. Weiß, Günther, D. Weiß,  Hoffmann, Wabrowetz, Gajdos (89. Mujii Abdul. Muhammad), Zakariyyaa

Tore: 0:1 Schau (55.), 0:2 Schreck (63.), 1:2 Linke (67.), 2:2 D. Weiß (90.)

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS