Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

Torreicher Vergleich

 FC Chemie Triptis - SV Pöllwitz 4:5 (4:4)

  

hvl: Abdulhakim Muhammad, Sattler, Wagner, T. Weiß, Linke, Günther

vvl: Mahmud, Römhild, Staps, Hoffmann, Weigelt, Schulz, Wittmann


Die Gäste aus Pöllwitz stellten sich als Aufsteiger in die Kreisliga Greiz als gleichwertiger Gegner vor und bereiteten der Triptiser Abwehr in der ersten Halbzeit einige Probleme. Besonders Sebastian und Benjamin Heinze waren kaum zu halten und erzielten je 2 Tore. Die Gastgeber versteckten sich aber auch nicht und Sattler, D. Weiß sowie 2x Römhild konnten in der ausgeglichenen ersten Spielhälfte den 4:4 Halbzeitstand herstellen. Torhüter Staps war es zu verdanken, das Pöllwitz nicht öfters erfolgreich war - er bewahrte durch mehrere gute Aktionen sein Team vor weiteren Gegentreffern.

Im zweiten Durchgang weiter ein Spiel auf Augenhöhe, wobei sich die Abwehrreihen nun gefunden hatten und deutlich weniger Offensivaktionen auf beiden Seiten zu verzeichnen waren. Sebastian Heinze stellte dann mit dem Schlußpfiff und seinem dritten Treffer den Pöllwitzer Auswärtssieg sicher. Schiedsrichter Weck leitete gut und hatte wenige Probleme.

Am kommenden Samstag (29.07.) reist der FC Chemie zum letzten Testspiel nach Schwarza, wo gegen den SV 1883 die Generalprobe vor dem Ligastart am 04.08. ansteht.

 

Bild + Text: A. N.

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS