Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

 

FSV Hirschberg – FC Chemie Triptis 1:0 (0:0)

 

Erfolgreiche Taktik der Hirschberger: Tief und kompakt stehen, diszipliniert spielen und Nadelstiche setzen. Dagegen sucht der FC Chemie noch die Erfolgsformel, der von Beginn an mehr Spielanteile besaß, aber vor der Pause laut Andre Nestvogel „unter den Erwartungen blieb“, nicht zwingend genug agierte. Der FSV war durch Konter über Noack (25., 47.) und Eck nach der Pause gefährlich. Im zweiten Abschnitt wurden die Gäste zielstrebiger, verpassten durch Dumbayas Kopfball (48.), Linke (53.) und Sielers Freistoß an den Pfosten (60.) die Führung, die auf der anderen Seite Abdullah nach Querpass von Unbehaun in der 73. Minute erzielte.

 

 

Der Chemiker Lutz Jäger (weiß) wird gleich von 2 Hirschbergern attackiert.

 

Text  Bild: Uwe Friedel

weitere Bilder vom Spiel

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS