Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

 

Knapper Heimsieg gegen clevere Moßbacher Reserve

FC Chemie Triptis - SV Moßbach II 1:0 (0:0)

 

 

hvl: D. Weiß, O. Weigelt, Milbert, Wahl, Müller, T. Weiß

vvl: Flamm, Schulz, J. Linke, Stöckel, Staps

 

Durch einen knappen Sieg in einer spielerisch mäßigen Partie übernimmt der FC Chemie die Tabellenführung. Torschütze des Tages war Daniel Weiß, der in der 76. Minute einen an Linke verwirkten Foulstrafstoß sicher verwandelte. Die Platzherren hatten vor der Pause Vorteile, konnten aber diese nicht ummünzen. Auf der anderen Seite versuchte es der SVM meist mit langen Bällen, aber auch diese verpufften wirkungslos.

Erst im zweiten Abschnitt wurde das Spiel etwas lebhafter. So verfehlte Linke das lange Eck knapp und auch Müllers Freistoß war nicht ungefährlich. Auf der anderen Seite hatte Krüger für die Wilfert-Elf nach einem Freistoß eine gute Kopfballchance, bevor die Chemiker vom Punkt in Führung gingen. Der Torschütze hätte mit einem Freistoß fast den zweiten Treffer nachgelegt, doch Schössow im Tor entschärfte diesen im Nachfassen. Kurz vor Schluss sogar die große Ausgleichschance. Aber Krüger scheiterte, lief allein auf Flamm zu - der Triptiser Keeper hielt mit Glanzreaktion die 3 Punkte für die Chemiker fest. In der 85. Minute gab Genick Dumbuya sein Comeback nach über einem Jahr Verletzungspause (Kreuzbandriss).

Am kommenden Sonntag gastieren die Triptiser ab 14:30 Uhr beim LSV Oettersdorf.

Bericht: Uwe Friedel

Aufstellung: Flamm - Schulz, Wahl, Milbert (63. Vacula), Staps - T. Weiß (C), O. Weigelt (46. Reupsch), D. Weiß, Stöckel - J. Linke, Müller (85. Dumbuya)

Tor: 1:0 D. Weiß (76. FE)

 

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS