Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

 

Niederlage im Derby

SV Blau-Weiß Neustadt II - FC Chemie Triptis 3:0 (2:0)

 

 

hvl: P. Linke, Günther, T. Weiß, Jurko, Wittmann, Gniechwitz

vvl: Römhildt, Gruber, J. Linke, Schulz, Hoffmann

 

Die Blau-Weißen konnten auch den zweiten Vergleich in dieser Saison für sich entscheiden. Bei regnerischen Wetter begannen die Gastgeber mit mehr Ballbesitz und optischen Vorteilen, konnten sich jedoch bis auf zwei Freistöße vorerst keine Torchancen erspielen. Die Chemiker mit hoher Laufbereitschaft hielten dagegen, blieben aber auch ohne Offensivaktionen. Wittmann mit einziger Möglichkeit, verpasste einen Freistoß nur knapp (26.). Bei Neustadt lief es dann besser. Hirsch spielte aus dem Mittelfeld unbedrängt auf Naif, dieser legte wieder ab und Hirsch netzte rechts unten zur 1:0 Führung ein (28.). Wieder war es Hirsch, der ähnlich wie bei der Führung einen von Naif abgelegten Ball aufs linke Toreck schoss, diesmal blieb Gniechwitz Sieger und konnte parieren (32.). Bei Triptis J. Linke mit Möglichkeit zum Ausgleich, Torhüter Valentin klärte vorm Strafraum per Kopf. Kurz vorm Pausentee wurde Heyne von der Triptiser Abwehr nicht entscheidend gestört und marschierte in den Strafraum, wo er gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hirsch sicher zur 2:0 Halbzeitführung (38.).

In der zweiten Hälfte dann wenig nennenswerte Chancen. Wenn Torgefahr aufkam, dann nur bei den Gastgebern. Hirsch mit zwei guten Möglichkeiten verfehlte das Tor (60.), Gniechwitz parierte glänzend gegen Naif (65.). Einen weiten Freistoß von P. Linke holte Keeper Valentin aus dem Eck und verhinderte den Anschlußtreffer (75.). Neustadt mit mehr Spielanteilen im zweiten Abschnitt schloss einen Angriff über rechts durch Heyne zum 3:0 Endstand ab (87.).

Die Grau-Schützlinge bauen mit diesem Sieg Ihre Tabellenführung in der Kreisliga aus. Die junge Triptiser Mannschaft hat sich in der Hinrunde dennoch sehr gut verkauft und überwintert auf dem 3. Tabellenplatz.

Weiter geht es für Chemie am 11.03.2018, dann ist die Lobensteiner Reserve in Triptis zu Gast.

 

Aufstellung: Gniechwitz, P. Linke, Gruber, Günther, Schulz, Wittmann (80. Hartmann), T. Weiß, Jurko, Römhildt, Hoffmann (46. Dumbuya), J. Linke

Tore: 1:0, 2:0 Hirsch (27., 38.), 3:0 Heyne (87.)

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS