Vierter Platz beim Hallenturnier des LSV Oettersdorf!

 

hvl: Lenny Sindermann, Justus Günther, Max Rosenkranz, Jonas Grossgebauer, TR: Timo Weiß

vvl: Julius Görler, Finn Wagner

 

Auch am vergangenen Wochenende waren die E-Junioren wieder aktiv. Zu Gast war man auch diesmal in Schleiz beim Hallenturnier des LSV 49 Oettersdorf. In der Vorrunde gewann man zunächst das Spiel gegen Zeulenroda durch ein Tor von Julius Görler mit 1:0. Im zweiten Spiel gegen den späteren Turniersieger Bodelwitz war man ohne Chance und verlor 4:0. Im letzten Vorrundenspiel gegen die SG Rosenthal Blankenstein wurde durch 2 Tore von Max Rosenkranz wieder 2:0 gewonnen, sodass der Einzug ins Halbfinale feststand. Hier spielte man gegen den VfB Pausa und verschlief die Anfangsminuten sodass man schnell mit 2:0 in Rückstand geriert. Diesen Rückstand konnten die Chemiker dann nicht mehr aufholen, bekamen stattdessen noch das 3:0 und mussten im letzten Spiel gegen den LSV Oettersdorf ran, die ihr Halbfinale gegen Bodelwitz im Neunmeterschießen ebenfalls verloren hatten. Das Spiel gegen Oettersdorf entwickelte sich zum wahren Krimi. Die Oettersdorfer bestimmten das Spiel und hatten eine Vielzahl von Torchancen, scheiterten aber immer wieder am gut aufgelegten Triptiser Torhüter Finn Wagner. In den letzten Sekunden hatten die Triptiser dann eine der wenigen riesen Torchancen, konnten den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Somit stand es 0:0 nach 10 Minuten was ein Neunmeterschießen zur Folge hatte. In diesem hatten die Gastgeber die besseren Nerven und konnten sich schließlich verdient durchsetzen. Für die junge Triptiser Mannschaft endete das Turnier etwas unglücklich auf Platz 4, was trotzdem eine gute Platzierung darstellt, mit der vor dem Turnier in der Form nicht zu rechnen war. Mit Finn Wagner stellte unsere Mannschaft außerdem den besten Torhüter des Turniers!

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS