Turnier beim LSV Oettersdorf endet mit Platz 3!

 

hvl: TR: Peter Matterne, Markus Matterne, Lauri Matterne, Lenny Sindermann, TR: Timo Weiß

vvl: Matti Matterne, Finn Wagner, Julius Görler, Melvin Kunze

Nach zwei leistungstechnisch durchwachsenen Turnieren beim SV Blau Weiß Neustadt und der Zwischenrunde der Futsal Hallenkreismeisterschaft in Eisenberg rollte am 27.01. um 14:00 Uhr der Ball beim Turnier des LSV Oettersdorf. Am Turnier teil nahmen 8 Mannschaften, die in zwei Gruppen eingeteilt wurden. In der Gruppe B bekam es unsere Mannschaft mit der OTG Gera, dem LSV Oettersdorf und der JSG Saaletal/Hirschberg zu tun. Im ersten Turnierspiel traf man gleich auf die Jugendspielgemeinschaft und es gelang ein auch in der Höhe verdienter 3:0 Sieg. Im zweiten Spiel wollte man an die gute Leistung anknüpfen, was leider nicht vollends gelang, sodass man zunächst in Rückstand geriet. Diesen Rückstand konnte Julius Görler jedoch mit einem schönen Schuss aus der Drehung ins linke untere Eck ausgleichen. Somit endete das Spiel 1:1 Unentschieden, sodass man den Einzug in die nächste Runde weiter aus eigener Kraft erreichen konnte. Dementsprechend motiviert gingen die Jungs das Spiel an. Obwohl bereits ein Remis für den Einzug in die nächste Runde reichte, wollte unsere Mannschaft unbedingt den Sieg. In einem weitestgehend ausgeglichenen Spiel mit leichten Feldvorteilen für unsere Mannschaft gelang schließlich der 1:0 Siegtreffer durch Lenny Sindermann, was den Einzug ins Halbfinale bedeutete. Im Halbfinale traf man dann auf den Gruppenzweiten der Staffel A, Jena Zwätzen. Hier konnten die Chemiker nicht an die Leistungen der Vorrunde anknüpfen, zu fahrlässig ging man mit eigenen Gelegenheiten um und es passierten zu einfache Fehler, die die Jenaer eiskalt bestraften. Somit kam man mit 4:0 unter die Räder und traf im Spiel um Platz 3 auf den LSV Oettersdorf, die gegen den Hermsdorfer SV verloren hatten. Nachdem im Vorrundenspiel nur ein 1:1 gelang, wollte man natürlich unbedingt den Sieg, was von Beginn an spürbar war. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf das Tor der Oettersdorfer und man konnte sich eine komfortable 3:0 Führung erspielen. Kurz vor Schluss erhöhte Melvin Kunze sogar noch auf 4:0. Insgesamt eine tolle Turnierleistung, die mit Platz 3 belohnt wurde. Im Finale siegte der SV Hermsdorf knapp mit 1:0 gegen den SV Jena Zwätzen und holte sich verdientermaßen den Turniersieg.

Bereits am Vormittag waren auch unsere F-Junioren beim Turnier des LSV Oettersdorf zu Gast und holten sich Platz 5. Nachdem die Mannschaft in der Vorrunde ein Spiel gewann (2:0 gegen Tahlbürgel) und zwei Spiele verlor (1:5 gegen Oettersdorf, 0:3 gegen Oppurg) traf man im Spiel um Platz 5 auf den SV Blau Weiß Niederpöllnitz und konnte dank einer guten Leistung das Spiel mit 1:0 für sich entscheiden. Turniersieger wurde der LSV Oettersdorf der mit 1:0 den TSV Oppurg bezwang.

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS