D-Junioren Futsal Endrunde in Pößneck

Vizemeister der Hallenkreismeisterschaft

 

 

Zum zweiten Mal erreichten die Triptiser Jungs die Finalrunde im Futsal. Letztes Jahr noch bei den E Junioren mit Platz 3, diesmal sogar noch ein Treppchen höher. Schon in der Vorrunde in Lobenstein und in der Zwischenrunde in Stadtroda zeigten sie ihr Können. Mit viel Selbstbewusstsein ging man am vergangenen Samstag ins Turnier. Den ersten Gegner TSV Oppurg besiegte der FC durch Tore von Kilian Bernhardt und Jonas Wahl mit 2:0. Ein enorm wichtiger Einstand in der Finalrunde war somit erreicht. Im zweiten Spiel trafen die Chemiker auf die Mannschaft von Jena Lobeda 77. Wie in der Zwischenrunde verlor man auch dieses Spiel knapp. Jena ging in Führung welche Jonas Wahl zwar ausgleichen konnte, doch kurz vor Spielende mussten die Triptiser leider einen weiteren Gegentreffer hinnehmen und verloren abermals das Spiel sehr, sehr unglücklich mit 1:2. Anders der Spielverlauf gegen den FSV Schleiz, die einige Möglichkeiten ausließen. Der FC hingegen nutzte eine seiner wenigen Chancen zur Führung die bis zum Schluss auch dank einer kämpferischen starken Mannschaftsleistung hielt. Im vierten Spiel traf man zum dritten Mal in dieser Meisterschaft auf Grün Weiß Tanna. Zweimal konnten unsere Jungs die Duelle für sich entscheiden und auch diesmal blieb der FC Chemie auf der Siegerstraße und wie. Im torreichsten Spiel des Turniers gelang nach dem 1:0 das zweite, dritte, vierte und sogar das 5:0. Dabei erzielte Kilian Bernhardt alle Tore und wurde nach dem Spiel zum Turnierleiter Rene Richter gebeten. Auf die Frage wie er dieses Kunststück vollbracht hat Antwortete er: „Einfach gut Fußball spielen und die Tore schießen“. Dabei verglich R. Richter diese Leistung mit FC Bayern Bundesligaprofi Robert Lewandowski. Vor der letzten Spielrunde führte der Bodelwitzer SV mit 10 Punkten gefolgt vom FC Chemie Triptis 9 Punkte. Da beide Mannschaften aufeinander trafen war dies somit das Endspiel um die Meisterschaft. Bodelwitz bestimmte das Spiel die Triptiser lauerten auf die Gelegenheit. Es war ein Duell mit Spannung und Abtasten auf hohem Niveau. Am Ende stand auf beiden Seiten die Null, Bodelwitz reichte es zum Turniersieg und Triptis zur Silbermedaille. Insgesamt ein riesen Erfolg für unsere D Junioren Kreisligamannschaft. Vor der Siegerehrung verabschiedete Trainer Jens Linke seinen Spieler Ledjon Azemi mit einem Erinnerungsbild seiner Mannschaft vom FC Chemie Triptis, der leider nach drei Jahren Aufenthalt und eineinhalb Jahren Triptiser Fußball mit seiner Familie wieder zurück nach Kosovo muss. Als einer der drei besten Spieler des Turniers wurde Kilian Bernhardt vom Landrat Herrn Thomas Fügmann (CDU) ausgezeichnet. Ebenso und mit viel Stolz nahm die gesamte Mannschaft vom Vertreter der Sparkasse (Sponsor) die Silbermedaille entgegen. Ein großes Lob geht auch an alle mitgereisten Eltern die unsere Jungs toll unterstützten.

Torschützen:

7x Kilian Bernhardt bester Torschütze des Turniers

2x Jonas Wahl

Endstand:

1. Bodelwitzer SV 11 Punkte 9:1 Tore
2. FC Chemie Triptis 10 9:2
3. FSV Schleiz 10 7:1
4. SV Jena-Lobeda 6 5:7
5. SV Grün-Weiß Tanna 4 3:10
6. TSV 1898 Oppurg 1 0:15

 

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS