D-Junioren gewinnen Futsal Zwischenrunde in Stadtroda

 

 

Der FC Chemie Triptis reiste am vergangenen Wochenende zur Zwischenrunde zu spannenden und attraktiven Spielen mit insgesamt 35 Tore nach Stadtroda. Nach Jonglieren der Kapitäne erfolgte wiederum die Auslosung. Im zweiten Turnierspiel traf man auf den unbekannten Gegner Isserstedt. Der FC entschied das Spiel 2:0 für sich und startete somit gut ins Turnier. Auch im zweiten Spiel gegen Thüringen Jena III behielten die Chemiker die Oberhand und gewann ebenfalls aber knapp mit 1:0. Mit nur einem Spiel Pause hieß der nächste Gegner SV Grün Weiß Tanna. Beide Mannschaften waren mit zwei Siegen gestartet, Triptis aber noch ohne Gegentor. Mit einer taktischen Umstellung beherrschten unsere Jungs das Spiel von Anfang an. Folgerichtige ging man 1:0 in Führung und baute diese gleich noch aus. Tanna wirkte angeschlagen, fand nicht richtig ins Spiel und hatte kaum Tormöglichkeiten. Anders der FC total dominant, klasse Spielzüge und sehr gute Ballkontrolle sowie Spielverlagerung auf hohem Niveau. Mit dieser starken Mannschaftsleistung erzielten die Jungs auch noch das 3:0 und 4:0 im besten Turnierspiel.

Der nächste Gegner hieß Rothenstein und diese machten es den Triptisern sehr schwer. Dennoch gewann man am Ende auch im vierten Spiel sehr knapp mit 1:0 und sicherte sich das Finalticket. Das letzte Spiel gegen Jena Lobeda 77 mussten diese unbedingt gewinnen um noch eine Chance auf die Finalrunde zu haben. Sehr selbstbewusst und mutig gingen sie das Spiel an. Triptis zu unkonzentriert und selbstsicher geriet zwischenzeitlich mit 0:3 in Rückstand. Durch das Anschlusstor durch K. Bernhardt und das 2:3 von J. Wahl wurde es noch mal spannend doch in der letzten Spielminute nutzte Lobeda einen Konter zur Spielentscheidung zum 2:4 aus Triptiser Sicht. Trotzdem gewann der FC Chemie Triptis am Ende die Zwischenrunde mit 12 Punkten und fährt am Samstag, den 06. Januar 2018 zur Endrunde nach Pößneck.

Torschützen:

5x Kilian Bernhardt (bester Torschütze des Turnier)

3x Jonas Wahl

1x Max Strauß

1xJustin Götze

 

Endstand:

 

1.  Triptis  12 Punkte  10:4 Tore
2.  Tanna  9  6:10
3.  Lobeda 77  8  6:3
4.  Th. Jena III  7  5:5
5.  Isserstedt  4  5:6
6.  Rothenstein  2  4:7

 

Text + Bild: Jens Linke

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS