Gute Vorbereitung mit unrühmlichem Ende

 

Knapp drei Wochen bereiteten sich unsere B-Junioren auf die Rückrunde der Saison vor, um zum Punktspielstart bei Jena-Zwätzen fit zu sein. Schweißtreibenden Wochen lagen hinter den Junioren, so besuchte man neben zahlreichen Traingsinheiten auf dem Kunstrasen das Fitnessstudio Bodyhouse in Neustadt. Eine Stunde "Zirkeltraining" und eine 30 minütige Kickbox Einheit brachten alle an ihre Leistungsgrenze.

 


Gute Testspiele gegen die Reserve vom JFC Gera was man mit 2:1 verlor und der 6:2 Sieg gegen den FSV Schleiz zeigten an welchen Stellschrauben man bis zum Start noch drehen musste, um möglichst erfolgreich ins Jahr 2019 zu starten.

 

 

Zum Nachholspiel wollte man bei Zwätzen wichtige Punkte holen um sich in der Spitzengruppe festzusetzen.

Leider sagte der Gastgeber wie schon im Dezember kurzfristig ab. Wieder war der Nebenplatz an der Brückenstraße nicht bespielbar. Trotz Außentemperatur im zweistelligen Bereich und tagelanger Trockenheit.

Das die Zwätzener A-Junioren zeitgleich auf dem Kunstrasen in Winzerla ein Testspiel absolvierten setzt dem ganzen die "Krone" auf.

Hier sollte sich die Staffelleitung ernsthaft hinterfragen, ob ein Testspiel mehr Priorität besitzt als ein Nachholspiel.

Für unsere SG heißt es die kommende Woche konzentriert zu arbeiten und dann zum Heimspiel gegen Wismut Gera erfolgreich zu starten. csta

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS