B-Junioren Rückblick

 

 

4 Punkte aus 4 Spielen heißt die Bilanz der SG Neustadt/Triptis. Dabei waren die gezeigten Leistungen deutlich besser als die erzielte Punkteausbeute. In allen Partien war man dem Gegner mindestens ebenbürtig, im Spiel gegen die Wismut sogar überlegen weshalb man am Ende deutlich durch Tore von M. Engler (3) N. Bieneck (1) und J. Wahl (1) mit 5:2 gewann.

Gegen Schott Jena entwickelte sich von Beginn an eine spannende Partie, beide Teams hätten gewinnen können. Die SG überstand die erste Druckphase der Gäste, konnte sich zunehmend befreien und selber offensive Akzente setzen. So ging man in der 42. Minute durch E. Müller nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite mit 1:0 in Führung. In der 60. Minute nutze der Gast einen Fehler des Torhüters zum 1:1. Schott durch diesen Treffer im Aufwind, scheitert aber an den guten Reaktionen von Torhüter M. Mehlhos, der seinen Fehler vom Gegentor mehrmals wieder gut machte. Am Ende eine leistungsgerechtes 1:1 Unentschieden.

Eine Niederlage die sich deutlicher anhört als sie am Ende war kassierte man beim JFC Gera. Schon nach 2 Minuten das 1:0. Mit einem langen Ball hebelt der JFC die gesamte Hintermannschaft aus, Torhüter M. Mehlhos zögert und kann den platzierten Schuss von Hoffmann nicht verhindern. Das 2:0 ist nur schwer in Worte zu fassen. J. Wolfram mit einem Foul im Strafraum. M. Mehlhos pariert den fälligen Elfmeter, der Verursacher regt sich jedoch noch Lautstark über den Pfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters auf, worauf hin dieser auf Freistoß entscheidet. Diesen verwandelt wiederum Hoffmann zum 2:0. Die SG in der Folgezeit wacher und mit guten Abschlüssen. Nach einem Foul an E. Müller gibt es Strafstoß. M. Engler tritt an und vergibt die Möglichkeit zum Anschluss. Den verdienten Anschlusstreffer erzielt dann E. Müller in der 36. Minute zum 2:1. Eine Unachtsamkeit der JFC Hintermannschaft antizipiert Müller und hebt den Ball aus 30 Metern über den Torhüter. Die SG nun mit Oberwasser aber ohne das notwendige Glück noch vor der Pause auszugleichen.

In der zweiten Hälfte passierte recht wenig. Der JFC nutzt erneut ein Geschenk der SG Defensive. M. Mehlhos mit dem Foul im Strafraum, den fälligen Elfmeter verwandelt M. Meakics zum 3:1 (65.). Den Schlusspunkt setzt dann der JFC. Eine gute Flanke , die Abwehr wie schon in den vergangenen Spielen bei Standards viel zu weit vom Gegenspieler und M. Meakics per Kopf zum 4:1. Auch gegen ein Topteam der Liga konnte man wieder erneut gut mithalten. Sollte man in Zukunft noch etwas konzentrierter agieren und einfache Gegentore verhindern, wird man auch in solchen Partien punkten.

Am Samstag reist die SG zum Pokalspiel nach Jena. Anstoß gegen Schott ist 10.30Uhr an der Oberaue.

csta

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS