Niederlagenserie beendet

FC Chemie Triptis  - SV Jena-Zwätzen II 3:1 (1:1)

 

 

hvl: B. Voigtmann, E. Müller, L. Grau, N. Bieneck, T. Jahn, P. Garnies

vvl: T. Matthes, A. Baqeri, T. Reinhold, N. Reupsch, B. Staps

 

Nach 6 Niederlagen am Stück konnten unsere B-Junioren endlich ihren ersten Sieg im Jahr 2018 verbuchen. Gegen die "big four" setzte es zum Teil herbe Niederlagen. So trat man gegen den FSV Stadtroda einmal nur zu neunt und einmal zu zehnt an. Beide Spiele unterlag man deutlich mit 11:0 und 0:8. Gegen den Ortsnachbarn aus Neustadt (1:5), den FSV Schleiz (0:3) und den JFC Gera (0:3) zeigte man ansprechende Leistungen und gestaltete die Partien lange Zeit offen. Am Ende gingen aber auch diese Punkte an die Gäste. Die bitterste Niederlage setzte es gegen die BSG Kahla 4:3. Beim Tabellenletzten zeigte man wie schon im Hinspiel eine miserable Leistung und schenkte die Punkte kampflos ab.

Im Heimspiel gegen Jena Zwätzen konnten die Triptiser nun endlich gewinnen 3:1. In einer offenen Partie gingen die Gäste nach einer Ecke früh 0:1 in Führung , und hatten durchaus Chancen um diese zu erhöhen. Die Heimelf kam mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie und konnte durch einen direkten Freistoß von Kapitän N. Reupsch ausgleichen.

Im zweiten Durchgang bestimmte zu Beginn wieder der Gast die Partie, konnte die sich bietenden Chancen aber nicht zur Führung nutzen. Ein Treffer für Zwätzen wurde wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben.

Und wie es im Fussball so ist rächte sich dies zu gunsten des FC. Scheiterte T. Reinhold noch vom 11m Punkt, erzielte N. Bieneck mit einer starken Einzelleistung in seinem ersten Spiel fur den FC die umjubelten Führung zum 2:1. Nach starker Vorarbeit vom agilen A. Baqeri markierte "Biene mit seinem zweiten Treffer das 3:1.

Dieser Sieg sollte für die kommenden Wochen Auftrieb im Abstiegskampf verleihen.

 

 

Eine schwere Knieverletzung setzt Jannes Wahl mindestens bis zum Saisonende außer Gefecht. Auf diesem Weg wünscht dir deine Mannschaft und der ganze FC viel Kraft und eine baldige Genesung.

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS