Ausgelassen feierten unsere Jungs nach dem Schlusspfiff vom guten Schiedsrichter A. Goretzky. 80 spannende Minuten lagen hinter ihnen, sichtlich erleichtert lagen sie sich in den Armen, eine Humba vollendete die Jubelarie. Sichtlich zufrieden zeigte sich das Trainergespann Staps/Opel mit der gezeigten Leistung.  Das gefordetere Zweikampfverhalten , kompaktes Verteidigen und schnelles Umschalten wurde umgesetzt und führte am Ende zum 2:1 Heimsieg.

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie gewannen unsere B-Junioren verdient dank der deutlich besseren Chancenverwertung. Dabei machte es Eintracht Eisenberg über weite Stecken gut, brachte den Ball jedoch nur zum zwischenzeitlichen 1:6 durch P. Mann per Freistoß im Tor der SG unter. Auf dem Kunstrasen im Schortental kam der Gastgeber deutlich besser zurecht und dominierte eine zerfahrene Anfangsphase.

Mit dem dritten Heimsieg in Serie klettert unsere SG weiter nach oben und schiebt sich vorerst auf Rang 4. In einer guten Verbandsligapartie behielten die Hausherren verdient die Oberhand. Die Gäste bestimmten die Anfangsphase und gingen durch R. Schuhknecht mit 0:1 in Führung (12.). Die SG zeigte sich keineswegs geschockt und erspielte sich in der Folge gute Möglichkeiten, drehte die Partei bis zur Halbzeit und hätte durchaus höher führen können.

Mit dem dritten Ligaerfolg in Serie festigen die B-Junioren den 6. Tabellenplatz und halten weiter Tuchfühlung nach oben. Trotz einer eher dürftigen Leistung gewann man beim Tabellenletzten, dem FC Saalfeld mit 2:6. Dabei verkaufte sich der Gastgeber durchaus teuer und war optisch mindestens ebenbürtig. Die SG an diesem Tag aber einfach effizienter im Abschluss.

Nach dem verdienten Sieg in Rudolstadt konnte unsere SG am Samstag (29.09.) im Heimspiel gegen Empor Erfurt nachlegen. Dabei erwischten die Hausherren einen perfekten Start. Bereits in der 2. Minute gelang die Führung durch N. Bieneck. Einen weiten Einwurf von B. Staps verlängerte E. Müller ins Zentrum zu Bieneck, der zum 1:0 einschob.

Auswärtssieg, Auswärtssieg hallte es durch die Katakomben des Rudolstädter Stadions. Verdient entführten unsere B-Junioren am vergangenen Samstag 3 wichtige Punkte aus Rudolstadt. Unsere SG über weite Strecken der Partie die spielbestimmende Mannschaft mit einem klaren Chancen Plus und mehr Spielanteilen besiegten am Ende harmlose Gastgeber.Einzigst die mangelnde Chancenverwertung bleibt zu kritisieren. Denn gerade im ersten Durchgang erspielte man sich zahlreiche Chancen, nutze aber keine. Die erste Gelegenheit besaß T. Reinhold mit einem Fernschuss.

Wie schon in den letzten Wochen zeigen unsere B-Junioren eine gute Leistung, wieder steht man am Ende mit leeren Händen da. Diesmal verlor man das Pokal-Achtelfinale bei Schott Jena mit 3:2. Wie im Punktspiel stand es nach 80 Minuten Unentschieden, in der Verlängerung setzte sich dann der Gastgeber durch.

4 Punkte aus 4 Spielen heißt die Bilanz der SG Neustadt/Triptis. Dabei waren die gezeigten Leistungen deutlich besser als die erzielte Punkteausbeute. In allen Partien war man dem Gegner mindestens ebenbürtig, im Spiel gegen die Wismut sogar überlegen weshalb man am Ende deutlich durch Tore von M. Engler (3) N. Bieneck (1) und J. Wahl (1) mit 5:2 gewann.

Am vergangenen Wochenende musste unser Innenverteidiger Phillip Nitschke bereits nach wenigen Minuten ausgewechselt werden. Bei einem Klärungsversuch verdrehte er sich ohne Fremdeinwirkung das Knie. Leider bestätigten sich am Montag die schlimmsten Befürchtungen. Bei einer MRT Untersuchung stellte sich eine Kreuzbandverletzung heraus, die operativ behandelt werden muss.

Konnten die Jungs der neuformierten SG Neusadt/Triptis in der Vorwoche noch klar im Pokal gegen Motor Zeulenroda mit 0:12 gewinnen, unterlagen sie zum ersten Verbandsligavergleich unglücklich mit 2:3 gegen die SG Weimar.  Bereits nach 5 Spielminuten der erste Schock für die Gastgeber.

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS