FC Chemie Triptis AH - FSV Orlatal AH 0:2 (0:1)

Fr., 31.08.2018

 

 

hvl: Cramer, Prüger, Herrmann, Stöckigt, Bach, Mario Hoffmann

vvl: Huber, Gruber, Marcel Hoffmann, Staab, Knoll, Götze

 

 

Einen schweren Gegner hatten die Triptiser AH am vergangenen Freitag mit den Gästen aus dem Orlatal vor der Brust. Personell auf "dem Zahnfleisch gehend" hatte man mit 3 Aushilfen 12 Spieler an Bord, die sich tapfer den im gesamten Spielverlauf überlegenen Gästen entgegenstellten. Die Mannschaft bemühte sich redlich, es gelang aber an diesem Tag von Beginn an nicht viel und in der 12. Minute ging aufgrund eines Fehlabspiels vor dem eigenen Strafraum der Gegner mit einem schönen Heber über den Triptiser Keeper C.Staps in Führung. Bis zur Halbzeit versuchten die Gastgeber dann erfolgreich, keine weiteren Tore zuzulassen und hatten sogar die Chance zum Ausgleich durch L. Staab, der die Gelegenheit allein vor dem Torwart jedoch vergab.

Nach der HZ-Pause bemühten sich die Triptiser, etwas mehr Struktur in ihr Spiel zu bekommen, jedoch standen diesem Vorhaben sehr viele Ballverluste durch unkonzentrierte Fehlabspiele im Weg. Somit konnte man dem Spiel keine Wendung geben und kassierte sogar 10 Min. vor dem Ende durch einen erfolgreich abgeschlossenen Konter noch das 0:2. Leider gelang den Gastgebern auch keine Resultatsverbesserung mehr. Damit war die nächste Heimniederlage besiegelt. In diesem Spiel war einfach nicht mehr drin und man musste die Überlegenheit des Gegners neidlos anerkennen. Die nächste Gelegenheit, die Heimniederlage vergessen zu machen, bietet sich am Fr., 07.09.18 um 18.00 Uhr im Auswärtsspiel beim FC Motor Zeulenroda.

 

Aufstellung: Staps - Stöckigt - Knoll, Herrmann, Grube - Bach, Prüger, Huber, Staab - M. Hoffmann, Götze

Wechsel: Marcel Hoffmann (für Staps)

Torschützen: 0:1 (12.), 0:2 (70.)

 

 M. Schuster

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS