2. Mannschaft  

   

 

Kantersieg in Langenbach gegen Zollgrün

LSV Zollgrün - FC Chemie Triptis II 2:10 (1:4)

 

 

hvl: Nestvogel, Pilz, Wutzler, Loohß

vvl: Jauch, Blöthner, Weigelt, Eitner

 

Zu ungewohnter Zeit reiste am Samstag Mittag unsere Freizeitligavertretung ins sächsische Langenbach, um dort mit dem LSV Zollgrün um Punkte zu kämpfen. Trotz anfänglichen Schwierigkeiten in ländlicher Umgebung war es dann doch eine klare Angelegenheit für die Chemiker. Bei den fairen und trotzdem nie aufgebenden Zollgrünern war der junge Brandenberger am auffälligsten, brachte sein Team sogar in Führung und beschäftigte die gesamte Spielzeit die Triptiser Abwehr. Nach dem Rückstand fanden die Chemiker besser in die Partie und sechsfach Torschütze Wutzler eröffnete den Torreigen. Routinier Jauch von der Mittellinie, Pilz per Elfmeter sowie die eingewechselten Franz und Grüner trugen sich ebenfalls als Torschützen ein. Der erst 18-jährige Max Weigelt mit Torwart-Debüt zeigte eine sehr ordentliche Leistung und war bei beiden Gegentreffern machtlos. Am kommenden Sonntag gastiert die Reserve vom SV Blau-Weiß Auma in Triptis.

 

Aufstellung: Weigelt - Nestvogel (45. Grüner), Looß, Blöthner, Jauch (30. Eitner), Pilz (40. Franz), Wutzler

Tore: Jauch, Pilz, Grüner, Franz, 6x Wutzler

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS