2. Mannschaft  

   

 

SV 1961 Lössau - FC Chemie Triptis II 2:3 (1:0)

 

 

hvl: Loohß, Topf, Fraubös, Reinhold

vvl: Blöthner, Grüner, Götze, Huber

 

Mit einem blauen Auge kamen die Chemiker in Lössau davon. In den Schlussminuten drehten sie die Partie noch, gegen aufopferungsvoll kämpfende Hausherren. Reinhold und Götze sicherten die drei Punkte. In der ersten Halbzeit versiebte Triptis genug Möglichkeiten, um Klarheit zu schaffen. Ein Distanzschuss von Rosenmüller stellte den Spielverlauf auf den Kopf, dieser legte dann sogar noch nach. Lössau igelte sich ein, Triptis setzte alles auf eine Karte. Die Partie wurde zunehmend hektischer. Götze traf dann zum Anschluss, dann lenkte Selim Ali einen Strafstoß von Reinhold über die Querlatte. In den letzten beiden Spielminuten wurde es dann ganz bitter für die Gastgeber. Beide Teams haben schwerwiegende Verletzte zu beklagen: Topf (Triptis) und Lautenschläger (Lössau). Beide Mannschaften wünschen gute Besserung.

Tore: 1:0, 2:0 Rosenmüller(28./43.), 2:1 Götze (51.), 2:2 Reinhold (59.), 2:3 Götze (60.)

Bericht: SV 1961 Lössau

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS