2. Mannschaft  

   

 

Mühsamer Heimerfolg

FC Chemie Triptis II - SV Güldequelle Löhma 2:0 (0:0)

 

 

hvl: Topf, Wutzler, Loohß, Götze, Blöthner

vvl: Jauch, Hoffmann, Fraubös

 

Wie bereits im Pokalspiel in der Vorwoche taten sich die Chemiker schwer gegen die Gäste aus Löhma. Wutzler mit Pfostenschuss und Loohß frei stehend mit Kopfball nach Ecke mit den klarsten Chancen der Gastgeber im ersten Durchgang. Aber auch Löhma nicht untätig, stets bemüht, jedoch ohne zählbaren Torabschluss. In der zweiten Hälfte dann weiterhin ein offenes Spiel mit wenig klaren Chancen auf beiden Seiten. Fraubös dann doch noch mit der Führung für die Hausherren mit straffen Schuss aus halblinker Position. Löhma weiterhin nicht ungefährlich, blieben jedoch ohne Torerfolg. In der Nachspielzeit rückte der Gästetorhüter zum Eckball mit auf, um doch noch einen Punkt für sein Team zu retten. Den abgewehrten Ball brachte Wutzler beim Konter ohne Gegenwehr im Gehäuse zum 2:0 Endstand unter.

Aufstellung: Hoffmann, Loohß, Fraubös, Topf, Blöthner, Götze (15. Jauch), Wutzler

Tore: 1:0 Fraubös (48.), 2:0 Wutzler (60.+2)

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS