FC Chemie Triptis II - SV Güldequelle Löhma  7:0 (3:0)

 

 

hvl: Reinhold, Fraubös, Loohß, Wutzler

vvl: Eitner, Böthner, Grüner, Huber



Bei herrlichen Fußballwetter empfingen die Chemiker die Gäste aus Löhma. Triptis von Beginn an offensiv eingestellt erarbeiteten sich einige Möglichkeiten. Besonders Huber und Reinhold im Zusammenspiel waren immer gefährlich. Die Führung  erzielte Fraubös, dessen Schuß allerdings von einem Löhmaer Spieler abgefälscht wurde. Reinhold bediente dann Wutzler, der auf 2:0 erhöhte und kurz darauf den Halbzeitstand mit seinen zweiten Treffer herstellte. Die Gäste versteckten sich nicht und kamen  mehrmals vor das von Grüner gehütete Tor, scheiterten jedoch am Erfolg.

Im zweiten Durchgang wurde die Überlegenheit von Triptis deutlicher und auch in Toren ausgedrückt. Wutzler mit weiteren 3 Treffern und Reinhold besiegelten dann den verdienten Heimsieg. Fahrlässig wurde jedoch mit den Torchancen bei den Gastgebern  umgegangen und beste Möglichkeiten blieben ungenutzt. So hätte das Ergebnis mindestens zweistellig ausfallen müssen. Die Gäste mit zwei Distanzschüssen und einem Freistoß stets um Resultatsverbesserung bemüht, gaben sich nicht auf, verfehlten aber auch knapp das Tor. Schiedsrichter Rosenbusch leitete diese faire Partie sicher und hatte mit beiden Mannschaften keine Probleme.

Tore: 1:0 Fraubös, 2:0 Wutzler (14.), 3:0 Wutzler (26.), 4:0 Wutzler (32.), 5:0 Wutzler (44.), 6:0 Reinhold (45.), 7:0 Wutzler (48.)

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS