2. Mannschaft  

   

 

FC Chemie Triptis II - SG Görkwitz 2:1 (1:0)

 

 

hvl: Reinhold, Franz, Loohß, Fraubös, Topf, Wutzler

vvl: Rosenbusch, Schauerhammer, Nestvogel


Mit einem "Blauen Auge" davon gekommen ist die Triptiser Reserve im zweiten Nachholer am Ostermontag gegen Görkwitz. Mehrere Chancen konnten nicht genutzt werden. So scheiterten Wutzler, Reinhold und Nestvogel mit guten Möglichkeiten. Einen langen Ball aus der Abwehr hob Wutzler dann über den heraus eilenenden Limmer zur 1:0 Führung (25.). Das war aber auch schon alles positive von Triptiser Seite. Görkwitz nur 2 mal gefährlich, scheiterten an Schauerhammer.

Im zweiten Durchgang die Gäste besser und Triptis noch schlechter. Die Hausherren mit Fehlern im Spielaufbau versuchten es nun aus der Ferne. Alle Schüsse gingen weit vorbei. Reuthel bekam im Gewühl den Ball und drückte ihn über die Linie zum 1:1 Ausgleich (46.). Loohß setzte sich über links durch, sein Zuspiel von der Grundlinie schob Wutzler zur glücklichen Führung ins Limmer-Tor (53.). Danach hatten Reinhold und Franz noch Möglichkeiten, welche nicht genutzt wurden und es blieb beim knappen Sieg für Triptis.

Tore: 1:0 Wutzler (25.), 1:1 Reuthel (46.), 2:1 Wutzler (53.)

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS