Triptiser Reserve mit 3. Platz beim Hallenturnier

 

 

Der Triptiser Angreifer Wutzler wird vom Ball getrennt

 

Spannung pur gab es bei der dritten Auflage des Wisenta-Cup´s für Freizeitmannschaften im Rahmen der 23. Hallenfußballtage des gastgebenden LSV 49 Oettersdorf. Das Endspiel zwischen der SG Knau/Plothen und dem SV Krölpa entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Nach einer zwischenzeitlichen 3:1-Führung schien der Pokal schon fast in den Händen der Krölpaer, doch eine Minute vor dem Abpfiff musste Schiedsrichter Volkmar Weck, nach einem Foul, auf den Neunmeterpunkt zeigen. Diese Chance zum Ausgleich ließ sich die SG nicht entgehen, so musste die Entscheidung um den Turniersieg ebenfalls vom Punkt fallen. Hier erwiesen sich die Knau/Plothener-Kicker – mit 3:1-Toren - als die treffsicheren Spieler. Im Spiel um Platz drei gelang es der favorisierten Mannschaft des FC Chemie Triptis II gegen SG Görkwitz, nach einem 0:2-Rückstand, noch die Begegnung mit 5:2 zu drehen. Im ersten Halbfinalspiel setzte sich Krölpa gegen Triptis mit 2:0 durch, mit dem gleichen Ergebnis gewann Knau/Plothen gegen die Görkwitzer im zweiten Halbfinalspiel.

Bemerkenswert die Ausgeglichenheit der Teams in den beiden Vorrundengruppen. Weder Gruppensieger der Staffel A, Krölpa noch die Zweitplatzierten Görkwitzer, überstanden die Vorrunde ungeschoren. So musste sich die SG Kirschkau, die ebenfalls sechs Zähler aufweisen konnte, aufgrund des schlechteren Torverhältnisses mit dem Spiel um Platz fünf begnügen. Lediglich die Lössauer blieben in dieser Vorrundengruppe ohne einen Punkt. Ähnlich sah es in der Gruppe B aus: Hier setzte sich die SG Knau/Plothen gegen die zweite Vertretung aus Triptis II, den Tabellenführer der Freitzeitliga, durch. Allerdings musste Knau/Plothen über eine 0:1-Niederlage gegen die Porzellanstädter quittieren, während diese über zwei Remis gegen Löhma (2:2) und Oschitz (0:0) nicht hinauskam.


Vorrunde Staffel A

Krölpa – Lössau 4:0, - Görkwitz 1:2, - Kirschkau 3:1;
Görkwitz – Kirschkau 1:3, - Lössau 4:0;
Kirschkau – Lössau 1:3;

 

Vorrunde Staffel B

Knau/Plothen – Triptis II 0:1, Oschitz 5:3, Löhma 3:0;
Triptis II – Löhma 2:2, - Oschitz 0:0;
Oschitz – Löhma 5:1

 

Halbfinale

Krölpa -Triptis II 2:0
Knau/Plothen – Görkwitz 2:0

 

Spiel um Platz 7

Lössau – Löhma 1:3

 

Spiel um Platz 5

Kirschkau – Oschitz 2:4

 

Spiel um Platz 3

Triptis II -  Görkwitz 5:2

 

Endspiel

Knau/Plothen – Krölpa 3:3/3:1 nach Neumeterschießen     

 

Für Triptis II spielten: Uhlrich, Linke, Nestvogel, Reinhold, Rosenbusch, Pilz, Wutzler


Bericht + Bild: Jürgen Müller

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS