Nachwuchs  

   

Vorschau  

E-Junioren

Bodelwitzer SV

FC Chemie Triptis

Mi., 21.08., 17:30 Uhr


F-Junioren

FC Chemie Triptis

FSV Orlatal

Fr., 23.08., 17:15 Uhr


1. Mannschaft

FC Chemie Triptis

TSV 1898 Oppurg

Fr., 23.08., 18:30 Uhr


D-Junioren

FC Chemie Triptis

LSV 49 Oettersdorf

Sa., 24.08., 10:30 Uhr


2. Mannschaft

FC Chemie Triptis II

SV Güldequelle Löhma

So., 25.08., 09:30 Uhr


A-Junioren

FC Chemie Triptis

SV SCHOTT Jena II

So., 25.08., 10:30 Uhr

   

Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

Erste Trainingswoche endet mit Testspiel gegen Blau-Weiß Neustadt

Am Dienstag begann die 1.Mannschaft ihre Vorbereitung auf die neue Saison. Fast genau vier Wochen Pause lagen zwischen dem letzten Spiel gegen den FC Carl Zeiss Jena und der ersten Trainingseinheit. Zum Auftakt konnte das neue Trainer-Duo Staps/Nestvogel 12 Spieler zum Training begrüßen, am Donnerstag waren es dann schon 15 Spieler. Auf dem Programm standen neben der Verbesserung des Fitnesszustandes, vor allem taktische Elemente und eine Ausdauereinheit im Triptiser Freibad.

Am Freitagnachmittag starteten 14 Spieler mit dem Rad ins Trainingslager nach Plothen. Nach dem Beziehen der Zimmer in der Jugendherberge, folgte um 17.30 Uhr das Training, bei dem noch 6 weitere Spieler hinzukamen, sodass die erste Einheit im Rahmen des Trainingslagers mit 17 Feldspielern und 3 Torhütern (darunter auch 8 A-Junioren) absolviert werden konnte. Ein Grillabend rundete den ersten Traingslagertag ab.

Bereits um 7.30 Uhr am Samstag lud der Trainer seine Schützlinge zum morgendlichen Waldlauf um den Plothener Hausteich, bevor man sich beim Frühstück für die nächste Einheit stärkte.
In der Vormittagseinheit lag der Schwerpunkt dann auf dem Verschieben einer Viererkette und dem Anlaufen des Gegners. Nach dem Mittagessen erläuterte Schiedsrichter Jens Linke die Regeländerungen für die kommende Saison und Timo Weiss, Trainer der A-Junioren das taktische Verhalten in einem 4-4-2. Beides sollte dann am Nachmittag in einem Testspiel gegen die SG Plothen/Görkwitz angewandt werden.

 

Gruppenbild vor dem morgendlichen Waldlauf. Einigen Spielern stand die Begeisterung dabei ins Gesicht geschrieben ;)

 

Für beide Teams stand das Ergebnis nicht im Vordergrund. Wollte man im Triptiser Lager erstmals im neuen System agieren, stand die SG welche sonst in der Kleinfeldliga agierte, das erste Mal in dieser Konstellation auf dem Großfeld um sich für das anstehende Pokalspiel vorzubereiten. Am Abend besuchte man geschlossen den Geburtstag unseres Vorstandschef's Andre "Senkel" Jauch, um diesen würdig im Kreise der 50er willkommen zu heißen.

 

Am Samstagabend war die Triptiser Mannschaft zum Geburtstag des Vorstandschefs Andre Jauch zu Gast

 

Nach dem morgendlichen Waldlauf und dem Frühstück, trat man am Sonntag radelnd die Heimreise an, um 15 Uhr im ersten Härtetest den SV BW Neustadt zu empfangen. Bei sehr guten äußeren Bedingungen entwickelte sich eine durchaus ausgeglichene Partie, Neustadt zwar optisch überlegen und mit mehr Ballbesitz aber in der gefährlichen Zone nicht zwingend. Die Triptiser setzten die taktischen Vorgaben erstaunlich gut um, hielten die Räume eng, verschoben gut und machten es den Neustädtern gerade im ersten Durchgang schwer in aussichtsreiche Abschlusssituationen zu kommen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld verzeichnete man sogar die erste nennenswerte Chance durch M. Hoffmann. Das 0:1 erzielte dann der Gast. Innenverteidiger T. Franz übersah den heraneilenden Stürmer, dieser eroberte dann Ball und schob überlegt zur Führung für die Gäste ein. Die Heimelf aber keineswegs geschockt - Kapitän T. Weiss erobert im Mittelfeld den Ball, spielt diesen gedankenschnell auf N. Enev, der seine Gegenspieler versetzt und den am "langen Pfosten" lauernden M. Hoffmann bedient, welcher zum umjubeltem Ausgleich traf. Nach der Halbzeit wurden die Blau-Weißen dann ihre Favoritenrolle gerecht. Bei den Triptiser schwanden zunehmend die Kräfte, somit vergrößerten sich die Abstände und es ergaben sich Freiräume, die der Gast nutzte, sodass Neustadt am Ende verdient 1:6 gewann. Da beide Mannschaften nicht auf ihren vollen Kader zurückgreifen konnten sollte man das Ergebnis nicht überbewerteten, lehrreiche Schlüsse werden beide Trainer aber allemal aus diesem Testspiel ziehen.

Der FC CHEMIE bedankt sich an dieser Stelle noch einmal recht Herzlich beim SV Plothen für die Bereitstellung des Platzes, bei der Jugendherberge für die gute Unterbringung, bei der Stadt Triptis sowie dem Autohaus Hofmann für die Bereitstellung der Busse und bei beiden Testspielgegnern. Am kommenden Samstag empfängt unser FC den SV Schmölln. Anstoß in der Rudolf-Harbig Sportstätte ist 15 Uhr.

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS