Ergebnisse  

E-Junioren

FC Chemie Triptis

Bodelwitzer SV II

4:1 (2:1)


D-Junioren

FC Chemie Triptis

Bodelwitzer SV II

4:1 (1:1)


1. Mannschaft

FC Chemie Triptis

SV Gräfenwarth

2:5 (2:3)


F-Junioren

VfR Bad Lobenstein

FC Chemie Triptis

11:1 (7:0)


2. Mannschaft

SV 1961 Lössau

FC Chemie Triptis

2:3 (1:0)


B-Junioren

FC Saalfeld - SG Neustadt/Triptis

2:6 (1:4)

 

 

   

Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

Knapper Auswärtssieg in Remptendorf

FSV 1999 Remptendorf - FC Chemie Triptis 1:2 (0:0)


 

hvl: Günther, Schindler, D. Weiß, Schulz, Schuster

vvl: Römhildt, Wittmann, Zakariyyaa, J. Linke, Jurko, Vacula


Mit 3 Punkten im Gepäck kamen die Chemiker am Samstag vom vorletzten Auswärtsspiel dieser Saison aus Remptendorf zurück. Die torlose erste Halbzeit bestimmten die Grün-Weißen, hatten mehr Spielanteile und die besseren Chancen. Römhildt (4.) und Zakariyyaa (11.) mit ersten Versuchen blieben erfolglos. Die beste Möglichkeit hatte Kapitän D. Weiß, der den Ball über Torhüter Aust, aber auch über den Kasten hob (15). Jurkos Schuß aus aus 18m landete nur am Lattenkreuz (32.) Die beiden Chancen der Gäste (26., 46.) konnte Schuster auf Triptiser Seite entschärfen.

Im zweiten Durchgang holte sich Chemie dann wie schon gewohnt den unnötigen Gegentreffer ab. Wüst lupfte den Ball von der rechten Seite geschickt zur Führung ins Tor (51.). Remptendorf wurde nun besser, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Triptis drängte auf den Ausgleich, rannte sich aber immer wieder in der FSV-Abwehr fest. Lulic (59.) und Rauh (60.) hätten mit ihren Distanzschüssen den Gastgeber sogar weiter in Führung bringen können, verfehlten aber beide das Schuster-Tor. Jurko erzielte mit seinem platzierten Schuß ins linke untere Eck aus 16m in der 66. Minute den Ausgleich. Römhildt hätte das Spiel drehen können, scheiterte aber am gut reagierenden Aust (70.). Remptendorf gab nicht auf, beide Teams wollten den Sieg. Schuster entschärfte eine große FSV-Chance und klärte mit Mühe zur Ecke (77.). Traf D. Weiß mit seinem schönen Freistoß von halblinks nur den Querbalken (87.), setzte sich im nächsten Angriff Vacula allein durch und schob den Ball zur Führung an Aust vorbei ins Tor. Der FSV warf nun nochmal alles nach vorn. Den Schuß von Wetzel an der Strafraumgrenze in der 94. Minute kratzte Schuster mit Glanzparade noch aus der linken unteren Ecke und sicherte damit den nicht unverdienten Auswärtssieg.

Am kommenden Wochenende ist Chemie spielfrei, bevor die letzten beiden Spiele in Bodelwitz (02.06.) und daheim gegen Gefell (09.06.) anstehen.

Aufstellung: Schuster - D. Weiß, Schulz, Wittmann, Günther - Vacula, Römhildt, J. Linke, Jurko - Schindler (56. Dumbuya), Zakariyyaa (89. Mujii Abdulhakim)

Tore: 1:0 Wüst (51.), 1:1 Jurko (66.), 2:1 Vacula (87.)

Bilder vom Spiel

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS