Vorschau  

Alte Herren

SV Grün-Weiß Tanna

FC Chemie Triptis

Fr., 22.06., 18:30 Uhr

   

Ergebnisse  

Alte Herren

FC Chemie Triptis

SG Gera-Lusan

3:0 (1:0)

   

Sponsoren  

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

   

 

Dramatik pur im Kreispokal Achtelfinale der D-Junioren

FC Chemie Triptis - LSV 49 Oettersdorf 7:8 n.N. (3:3,4:4)

 



Das mit Spannung erwartete Pokalspiel wurde zum Krimi. Aufgrund der deutlichen Punktspiel Niederlage in Oettersdorf gingen diese auch als Favorit in dieses Spiel. Doch durch eine deutliche Steigerung der Chemiker im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen konnten diese das Spiel zu jeder Zeit offen gestalten. Nach einer guten Viertelstunde des Abtasten brachte der enorm schnelle Stürmer K. Bernhardt den FC in Führung. Danach die Triptiser weiter im Vorwärtsgang, doch Oettersdorf mit dem Tor. Nach einem nicht abgeschlossenen Angriff spielten die Oettersdorfer einen langen Ball den B. Hecht mit einem Heber über Torwart L. Kiehl gekonnt zum 1:1 abschloss. Die zweite Halbzeit begann wie die erste, Triptis weiter gut im Spiel und in der 37. Min. wieder der Führungstreffer diesmal durch J. Wahl. Aber auch die Gäste jederzeit gefährlich und es kamen die Minuten des Oettersdorfer Chr. Hammerschmidt. Erst gelang ihm in der 45. Min. der 2:2 Ausgleich und zehn Minuten später erstmals die Oettersdorfer Führung. Da schien schon alles für die Gäste Richtung Viertelfinale zu laufen. Der FC setzte noch zum Endspurt an und förmlich in den nahezu letzten Sekunden der regulären Spielzeit fiel durch einen Fernschuss von J. Wahl der Ausgleich.

Nun waren zweimal 5 Minuten Verlängerung angesagt. Nach erneuter Seitenwahl durch die Kapitäne ging es mit Spannung weiter. Den nächsten Treffer erzielte Oettersdorf durch Chr. Hammerschmidt. Nur eine Minute später setzte K. Bernhardt zum Solo an. Aus der eigenen Hälfte dribbelte er über die linke Seite gleich zwei Gegenspieler aus und verwandelte überlegt zum 4:4 - Traumtor. In der zweiten Hälfte der Verlängerung fielen zwar keine Tore mehr aber der FC Chemie hatte zwei gute Möglichkeiten und brachte den Ball nicht am guten Gästetorhüter vorbei. Somit musste die Endscheidung im Neunmeterschießen fallen. Von den jeweils fünf Schützen trafen auf beiden Seiten drei. Auf Triptiser Seite stand einmal Pfosten und Querlatte im Weg und die Gästen hatten Glück dass ein Ball von der Lattenunterkante noch ins Tor ging. Nun musste das eins gegen eins entscheiden. Zuerst traf Oettersdorf und der Triptiser L. Azemi scheiterte am Torwart. Somit war die Entscheidung gefallen und mit etwas Glück zogen die Gäste in einer enorm spannenden Partie in das Pokalviertelfinale ein. Ein Dank auch an SR A. Kohls der das Spiel souverän leitete und anschließend sagte, dass es beide Mannschaften verdient hätten die nächste Runde zu erreichen.

Aufstellung Triptis: L. Kiehl, M. Strauß (C), J. Lämmer, L. Riedel, J. Wahl, J. Götze, L. Azemi, K. Bernhardt.

Tore für Triptis: 2x K. Bernhardt, 2x J. Wahl

 

Text + Bild: J. Linke

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS