Nachwuchs  

   

Vorschau  

E-Junioren

Bodelwitzer SV

FC Chemie Triptis

Mi., 21.08., 17:30 Uhr


F-Junioren

FC Chemie Triptis

FSV Orlatal

Fr., 23.08., 17:15 Uhr


1. Mannschaft

FC Chemie Triptis

TSV 1898 Oppurg

Fr., 23.08., 18:30 Uhr


D-Junioren

FC Chemie Triptis

LSV 49 Oettersdorf

Sa., 24.08., 10:30 Uhr


2. Mannschaft

FC Chemie Triptis II

SV Güldequelle Löhma

So., 25.08., 09:30 Uhr


A-Junioren

FC Chemie Triptis

SV SCHOTT Jena II

So., 25.08., 10:30 Uhr

   

Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

 

Der Jugend eine Perspektive in Triptis geben

 

 

Erstmals tritt der Sportverein FC Chemie Triptis zur Stadtratswahl am 26. Mai an. Vier Kandidaten bewerben sich um entsprechende Plätze, insgesamt 16 stehen im kommunalen Parlament zur Verfügung. Die Liste der Wählergemeinschaft ist die kürzeste, die in Triptis aufgestellt wurde. Dennoch gelte: „Unsere Motivation ist, mit so viel Manpower wie möglich in den Stadtrat zu kommen“, sagt André Jauch.

Insgesamt neun Punkte umfasst das Programm der Wählergemeinschaft. „Das, was wir in unserer täglichen Vereinsarbeit machen, ist auch das, was wir kommunalpolitisch fortführen wollen: der Jugend eine Perspektive geben“, beschreibt André Jauch die Ziele, die sich das Kandidaten-Quartett gesetzt hat. Denn wer verschlafe, die jungen Menschen einzubeziehen, der verschlafe auch die Zukunft seiner Stadt. Durch die Jugend würden sich auch für alle anderen Generationen Perspektiven eröffnen. Außerdem will man auch junge Familien an Triptis durch familienfreundliche Lebensbedingungen binden.

Des Weiteren hat sich der FC Chemie Triptis vorgenommen, das Kultur- und Sport­angebot in der Stadt zu er­weitern sowie ein Triptiser Kultur-, Freizeit- und Sportzentrum zu entwickeln und zu fördern. Die bereits vorhandenen wirtschaftlichen Strukturen zur Gestaltung der Stadt sollen genutzt und weiterentwickelt werden.

Darüber hinaus möchte man die Zusammenarbeit von Stadt, Industrie und Gewerbe, Bildungseinrichtungen und Vereinen im Einzugsgebiet stärken. Auch das gesellschaft­liche Zusammenleben aller Generationen soll nach Kräften gefördert werden. Die Vorteile und Stärken des ländlichen Raumes soll genutzt und ausgebaut werden. Ebenso will man den demografischen Wandel durch generationsübergreifende Formen der Zusammenarbeit zum Vorteil nutzen.

Die vier Stadtratskandidaten des FC Chemie Triptis haben einen Altersdurchschnitt von 43,5 Jahren.

Quelle: Theresa Wahl (OTZ)

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS